minibär Blog

Besuche uns:

Wir sind minibär:

Willkommen im minibär-Blog. minibär ist die Kinderwelt vom Waschbär-Umweltversand. Wir bieten ein umfangreiches Sortiment für Babys und Kinder - in bester Qualität! "Bio" und "Öko" wird bei minibär großgeschreiben. Hier im Blog berichten Eltern über Ihre Erfahrungen mit den minibär Produkten.

Testbericht: Bio-Windel von wiona

By minibaer-Mama Sandra
31. Mai 2012 09:31

Bio-Windeln wiona
Stoffwindeln waren für uns nie ein Thema, deshalb haben wir unseren Sohn (heute 21 Monate) von Anfang an in Wegwerfwindeln „gepackt“. Im Laufe der Zeit haben wir einige verschiedene Hersteller durchprobiert, angefangen von der großen bekannten Marke bis zu den Eigenmarken der Drogerieketten und Lebensmitteldiscountern. Im Großen und Ganzen haben wir keine nennenswerten Unterschiede feststellen können, aber eins haben sie auf jeden Fall alle gemeinsam: sie verursachen Unmengen an Müll. Das merkt man am ehesten daran, dass die Restmülltonne nach Ankunft eines Babys auf einmal viel schneller voll ist als früher. Kein Wunder, so braucht man für ein Kind 5-8 Windeln täglich und bis zu 6.500 Windeln insgesamt bis es trocken ist.
Umso neugieriger waren wir, als wir die Bio-Windel von wiona getestet haben. Kann eine Windel, die zu mehr als 2/3 biologisch abbaubar  ist, in Funktionalität und Handhabung mit den konventionellen Wegwerfwindeln mithalten?

 

Bio-Windeln wionaDie Bio-Windel ohne Folienverpackung

Eines fällt bei den Bio-Windeln sofort ins Auge: sie kommen in einem schicken Karton daher und sparen sich die Folienverpackung, die andere Hersteller verwenden. Der Karton hat einen praktischen Griff, damit man ihn komfortabel transportieren kann. Im Karton gibt es dann zwei kleinere Kartons, in denen jeweils die Windeln aufgereiht sind. Als erstes mache ich immer den Geruchstest. Haben Sie schon mal an einer frischen Wegwerfwindel gerochen? In der Regel riecht man dort Chemie pur, die wiona Bio-Windel hingegen riecht ziemlich neutral. Erstaunt bin ich aber darüber, wie sich die Windel anfasst. Während andere Hersteller von der „Plastikanmutung“ wegkommen möchten und sich die Windeln fast nach Stoff anfühlen, fühlt sich die Windelfolie der  Bio-Windel nach Plastik an. Auch wenn die Windelfolie laut Hersteller aus dem nachwachsenden Rohstoff der Pflanzenstärke besteht und damit zu 100% abbaubar ist – ein ansprechendes Material, dass ein Baby umgibt, sollte sich meiner Meinung nach etwas natürlicher anfühlen. Wenn unser Sohn nach dem Wickeln mit der frischen Bio-Windel losgelaufen ist und man genau hingehört hat, konnte man die Folie in seiner Hose sogar rascheln hören.

TIPP: Den Umkarton kann man prima weiterverwenden, bei uns wurde er z.B. zur Garage für Spielzeug-Fahrzeuge umfunktioniert. Die Innenkartons, in denen die Windeln aufgereiht sind, eignen sich als CD-Aufbewahrung.

 

Wiona Bio-Windel: super in Funktionalität und Handhabung

Nun aber zum wichtigsten Punkt: Im Alltag hat sich die wiona Bio-Windel als sehr zuverlässig erwiesen! In Funktionalität und Handhabung steht sie den normalen Wegwerfwindeln in nichts nach. Sie wird wie gewohnt unter den Po geschoben und dann mit jeweils einem Klebestreifen rechts und links über der Hüfte geschlossen. Die Abschlussbündchen um die Beine herum sorgen dafür, dass alles an Ort und Stelle bleibt und nichts ausläuft. Wir hatten in der Testphase kein Auslaufen – weder bei kleinen noch großen „Geschäften“. Auch die Verträglichkeit war super: obwohl unser Sohn zu sehr trockener und empfindlicher Haut leidet, gab es keinen wunden Po. Anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig ist die Windeldicke. Die Bio-Windel ist etwas dicker als normale Windeln was dazu führte, dass ich die Windel als zu früh gewechselt habe, weil ich dachte, sie sei schon voll. Aber nach einer kurzen Umgewöhnungsphase kann man leicht einschätzen, wann die Windel voll ist. Schade ist, dass die Klebestreifen nicht mehr richtig halten, wenn man die Bio-Windel nach dem Gebrauch als Paket zusammenschnüren möchte.

Herstellerangaben:
Durch den Verzicht auf Duftstoffe und schädliche chemische Zusätze ist die wiona Bio-Windel besonders hautverträglich und somit hervorragend für Kinder mit Hautproblemen insbesondere Neurodermitis zu empfehlen. Alle ihre Bestandteile wurden von einem unabhängigen Institut geprüft und als allergiegetestet und besonders hautverträglich zertifiziert.
Der Karton besteht zu 90 % aus Altpapier und ist Teil des Dualen Systems, zur mehrfachen Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Die Bio-Windel ist zu mehr als 2/3 biologisch abbaubar, etwa auf dem Komposthaufen. Das Übrige verhält sich umweltneutral. Beim Durchsieben der frischen Erde bleiben diese Teile zurück.

 

FAZIT:
Raschelnde Plastikfolie, etwas dickerer Saugkern und Klebestreifen, die nach dem Gebrauch nicht mehr richtig halten: mit der wiona Bio-Windel hat man vielleicht ein paar kleine Einbußen was den Komfort angeht.
Aber dafür liefert die Bio-Windel viele überzeugende Vorteile: sie hält den Baby-Po wunderbar trocken, ist dabei unbedenklich für empfindliche Babyhaut und deshalb auch bei Allergien oder Neurodermitis geeignet, und durch die biologische Abbaubarkeit spart man teure Abfallgebühren und schont vor allem unsere Umwelt!

Bestellen kann man die wiona Bio-Windeln in verschiedenen Größen hier:
http://www.waschbaer.de/Wickeln–292d.html

Herzliche Grüße,
eure minibär-Mama Sandra

Leave a Reply

Wir wollen Spam vermeiden, darum bitte kurz ausrechnen! Dankeschön :) *